TYPO3 Benutzerfreundlichkeit

Ein Vorbehalt, der in der Vergangenheit häufiger gegen TYPO3 vorgebracht wurde ist, dass es kompliziert zu bedienen sei. Diese Vorwurf hatte damals sicherlich teilweise seine Berechtigung. Allerdings hat sich hier in den letzten großen Versions-Sprüngen soviel zum Positiven hin verändert, dass man dies heute nicht mehr behaupten kann.

TYPO3 ist ein umfangreiches System, dass für nahezu alle Zwecke des Content Managements einsetzbar ist. Tatsächlich kann daher eine frisch installierte und weitgehend unangepasste TYPO3 Benutzeroberfläche auf den ersten Blick erschlagend wirken. TYPO3 bietet jedoch die Möglichkeit seine Oberfläche sehr flexibel zu gestalten und sie somit gezielt auf die Arbeitsabläufe von Redakteuren zuzuschneiden. Bei ruhmesmeile betrachten wir es als einen selbstverständlichen Teil der Umsetzung eines Webprojekts dafür zu sorgen, dass Redakteure eine auf die Bedürfnisse ihres Arbeitsprozesses angepasste Benutzeroberfläche erhalten. 

Gibt es zum Beispiel in Ihrem Unternehmen eine Presseabteilung deren Mitarbeiter regelmäßig Pressemitteilungen auf der Unternehmenswebseite veröffentlichen möchten, mit anderen Inhalten aber nichts zu tun haben? Dann erhalten die zuständigen Mitarbeiter ausschließlich Zugriff auf den entsprechenden Bereich "Pressemitteilung" und bekommen eine Benutzeroberfläche, die nur auf den Arbeitsablauf der Verwaltung von Pressemitteilungen zugeschnitten ist. Die Anwender müssen sich so nicht mehr durch einen undurchsichtigen Dschungel von Optionen kämpfen, sondern werden vom Anlegen bis zur Veröffentlichung der Pressemitteilung geführt.

Beispielansicht einer TYPO3 Backend Benutzeroberfläche (TYPO3 Version 7.6) links unkonfiguriert - rechts konfiguriert

 

Auch sehr umfangreiche Prozessanforderungen lassen sich problemlos auf einfache Arbeitsabläufe reduzieren:

  • Ihr Unternehmen hat mehrere Standorte in verschiedenen Ländern und Redakteure sollen nur bestimmte Bereiche der Unternehmenswebseite in der jeweiligen Landessprache bearbeiten?
  • Neben den Webseiteninhalten sollen auch gleichzeitig Inhalte für Ihre Social-Media-Kanäle und Newsletter gepflegt werden?
  • Sie benötigen einen Kontrollprozess, bei dem Inhalte die von Redakteuren erstellt werden zunächst von Chefredakteuren geprüft werden sollen bevor sie veröffentlicht werden?

Für jedes dieser Szenarios lässt sich mit nur wenig Konfigurationsaufwand eine spezifische TYPO3 Benutzeroberfläche erstellen, die auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten ist und Redakteure in ihrem Arbeitsprozess unterstützt anstatt im Weg zu stehen.

Usability – Ein Kernaspekt in der TYPO3-Entwicklung

Benutzerfreundlichkeit ist ein zentrales Thema in der kontinuierlichen Entwicklung der TYPO3 Kern-Software. Nachdem in TYPO3 Version 6 der komplette Quellcode des Systems überholt wurde, so dass nun neueste Entwicklungsprinzipien verwendet werden, die größtmögliche Sicherheit, Stabilität, Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglichen, steht seit TYPO3 Version 7 das Thema „Benutzerfreundlichkeit“ im Fokus der TYPO3 Entwicklungsstrategie. Das führte unter anderem dazu, dass die komplette Benutzeroberfläche von TYPO3 generalüberholt und auf den neuesten Stand der Web-Usability gebracht wurde.

Zentrale Aspekte des TYPO3 Usability-Konzepts

Responsiv und browserkompatibel
Nahtlose Bedienbarkeit in allen Browsern und auf mobilen Endgeräten

Modernes Medienmanagement
Eine unkomplizierte Verwaltung von Bild-, Video- und Audioinhalten. Anwender merken dabei keinen Unterschied ob Medien auf dem eigenen Webserver, in der Cloud oder bei einer Videoplattform wie Youtube liegen.

Der TYPO3 Bild Editor ermöglicht zudem komfortables Bearbeiten von Bildern während der Content Pflege.

Dokumentation und Hilfe
Ausführliche Dokumentation und Kontexthilfe, die Redakteuren in jeder Situation unterstützend zur Seite stehen.

Einfache Verwaltung auch von komplexen Daten
Für den Umgang mit komplexeren Datenstrukturen, wie sie zum Beispiel bei Produktinformationen, Veranstaltungs- und Seminardaten oder Personenregistern vorkommen können, bietet TYPO3 komfortabel zu bedienende Standard-Komponenten. Diese ermöglichen es auch komplexe Datenstrukturen einfach und übersichtlich zu handhaben. Oft wird TYPO3 daher nicht nur für das Web Content Management, sondern gleichzeitig auch als Datenbankanwendung genutzt, um interne Unternehmensprozesse z. B. im Vertrieb, Marketing oder Customer Relations zu unterstützen.

Kurz gesagt

Wer die Erfahrung gemacht hat, dass TYPO3 kompliziert zu bedienen sei, hat es höchstwahrscheinlich mit einer sehr alten Version oder einer gar nicht bis schlecht konfigurierten TYPO3-Benutzeroberfläche zu tun gehabt.

Denn trotz seiner großen Funktionsvielfalt bietet TYPO3 die Möglichkeit eine auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Benutzeroberfläche zu erstellen. Zudem ist das Thema "Benutzerfreundlichkeit für Redakteure" ein Kernaspekt in der stetigen Weiterentwicklung der TYPO3-Software.

Wenn Sie Fragen zur Benutzerfreundlichkeit von TYPO3 haben oder sich unsicher sind ob TYPO3 die Anforderungen erfüllt, die die Arbeitsprozesse in Ihrem Unternehmen stellen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gerne besprechen wir mit Ihnen Details und zeigen Ihnen konkrete Beispiele von TYPO3-Einsätzen.


Weitere ruhmesmeile Services

Sie haben weitere Fragen?

Ansprechpartner

Tobias Dörnenburg