Glossar

Top-Level-Domain

Jede Domain im Internet besteht vom Aufbau her aus einer Folge von durch Punkte getrennten Zeichen. Die Bezeichnung Top-Level-Domain kurz TLD (zu deutsch etwa: Domain oberster Ebene) bezeichnet dabei den letzten Teil dieser Zeichenfolge.

Ist der vollständige Domain-Name einer Website beispielsweise www.ruhmesmeile.com, so entspricht das rechte Glied (.com) der Top-Level-Domain dieses Namens. Zu den bekanntesten gehören die internationalen TLDs .com, .net oder .org sowie länderspezifische TLDs wie .de oder .fr. Die TLD stellt die höchste Ebene der Namensauflösung dar.

Im Domain Name System (DNS) werden dann diese kompletten Namen und damit auch die Top-Level-Domains referenziert und aufgelöst und somit einer eindeutigen IP-Adresse zugeordnet.