Glossar

AdWords

AdWords, ein Begriff der sich aus dem Englischen „Adverts“ (Anzeigen) und „Words“ (Worte) bildet, ist ein Werbeanzeigen-System von Google. 

AdWords sind kurze Texte und werden in der Ergebnis-Liste von Google durch die Überschrift "Anzeigen" von den normalen, nicht-kommerziellen Suchergebnissen abgegrenzt. Man findet sie ganz oben auf der Seite, wo sie leicht farblich hinterlegt sind oder in einer Spalte am rechten Bildschirmrand.

AdWords-Anzeigen orientieren sich an den Suchergebnissen von Google und die Schaltung ist kostenpflichtig. Der Preis berechnet sich über ein Bietsystem: Der Inserent bietet einen Maximalpreis, den er bereit ist für einen Klick auf seine Textanzeige zu bezahlen. Je höher der gebotene Preis und je höher der Qualitätsfaktor, gemessen unter anderem an der Klickrate des Keywords oder der Relevanz des Anzeigentextes, desto besser ist auch die Positionierung unter den Textanzeigen.

Eine klassische AdWords-Anzeige besteht aus vier Zeilen. Einer Überschrift mit 25 Zeichen, zwei Zeilen Beschreibung mit jeweils 35 Zeichen und einem Link auf das Ziel. AdWords können nicht nur auf der Ergebnisseite einer Google-Suche sondern auch auf einer der zahlreichen Websites aus dem Google-Netzwerk wie z.B. YouTube geschaltet werden.

Für andere Suchmaschinen wie Yahoo! oder Microsoft Bing gibt es ähnliche Programme.

Wie Sie AdWords für Ihre Online-Werbung einsetzen können erfahren Sie unter Suchmaschinenwerbung.